Angebot für schulen und gemeinden


Verbinden von entfernten Weilern, Aussenwachten, Quartieren oder Dorfteilen zur Schulinfrastruktur. Schülertransporte von Schulkindern vom Kindergartenalter bis und mit Mittelstufe, manchmal Oberstufe. Transporte im besonderen Linienverkehr von definierten Haltestellen zu Schulhäusern, Turnhallen, Werkräumen, Schwimmbädern, Therapien, Waldkindergärten. Die Fahrten werden während den Schulferien ausgesetzt.

Fahrzeugcharakteristik: Schulbusse mit bis zu max. 23 Sitzplätze bei 3,5 Tonnen Gesamtgewicht. Sitzplätze zwischen 35-40 cm breit (bis ca. 14 Jahre), mit höhenverstellbaren 3-Punkt-Sicherheitsgurten oder Fahrzeuge mit bis zu max. 13 Erwachsenensitzplätzen mit Sitzerhöhungen und 3-Punkt-Sicherheitsgurten.

Ausgebildete Fahrer, Fahrtenkontrolle. Präsenzkontrolle auf den Rückfahrten (Kinder welche auf dem Rücktransport fehlen und nicht abgemeldet wurden werden gesucht).

Abrechnung auf Grund eines Transportvertrages nach Anzahl Fahrten oder Kilometer gemäss Fahrtenkontrolle (es werden nur die gefahrenen oder nicht abgemeldeten Fahrten verrechnet). Rechnung vierteljährlich.